Warum Laufen so gut ist

 

 Kennst du schon die 13 Gründe warum Laufen so gut ist?  🦊 

Warum Laufen so gut ist Björn mit Hund in den Bergen

Ehrlich gesagt, haben mich selbst diese 13 Gründe so motiviert, dass ich jetzt mit noch mehr Begeisterung als bisher laufen gehe.  🏃
Dabei sind dies gerade mal
13 von viel mehr Gründen warum Laufen so gut ist.
Joggen ist wirklich eine wundervolle Sportart, für die wir Mensch geradezu geboren sind.
Mein Rat an dich, lese den Bericht erst von Anfang bis Ende durch und dann erlebe den Zauber des Laufens am eigenen Leib. 🍀 

Warum habe ich diese 13 Gründe für dich aufgeschrieben?

Weil das Laufen eine den Menschen angeborene Fähigkeit ist und es so großartig ist diese Fähigkeit auch zu nutzen.

Diese 13 Gründe werden dich überzeugen warum es solch immense Vorteile für dich hat laufen zu gehen. Es nur zu lesen, reicht nicht. Du musst es selbst erleben.

Joggen entfacht in dir wortwörtlich den Jungbrunnen deiner körperlichen und geistigen Entwicklung.

 

Wie treffend ist hierzu dieses Zitat:

"Laufen ist nicht alles, aber ohne Laufen ist alles nichts."


Die effektivste Art der menschlichen Bewegung ist von Gehen ins Laufen zu gelangen, welche Auswirkung diese Ganzkörper Ertüchtigung auf uns hat, ist einfach nur wunderbar. Lese nur selbst welches Wunderwerk hierbei seinen Zauber entfaltet.

Denn der Mensch ist bewegungssüchtig, Bewegungslosigkeit macht in krank und depressiv.

 

13 Gründe warum Laufen so gut ist - Übersicht:

Und warum du unbedingt damit anfangen solltest!  😉 

Laufen bedeutet zu fliegen, umso mehr du läufst, desto mehr Zeit wirst du in der Luft verbringen.
Die erhebende Erfahrung durch das Laufen zu fliegen ist nicht nur unglaublich gesund, sondern sie befüllt im hohen Masse den Körper und Geist des Menschen mit der vergleichbaren Energie eines Vulkans.
Nicht umsonst sind viele Läufer so diszipliniert und erfolgreich.

Freue dich auf den besonderen Moment, wo das Laufen zum Fliegen wird

Der kurze Moment der Warmlaufphase

Sind die ersten Minuten das Laufen erst einmal vergangen, wird das Laufen nach einiger Zeit, zu deinem Glücksventil des Lebens.
Der Weg von den ersten unangenehmen Kilometern, bis zum leichtfüßigen Laufen, ist der Weg zur Quelle des Glücks. Laufen ist sehr einfach, immer einen Fuß vor den anderen. Jeder Mensch der nicht behindert oder krank ist, kann laufen. Jeder Mensch lernt als Kind ganz automatisch mit Begeisterung zu Laufen. Manche Kinder können sogar erst Laufen, bevor sie gehen können. Es ist nie zu spät wieder anzufangen. Aber immer zu früh, mit dem Laufen aufzuhören.

Wie oft habe ich schon von Läufern gehört: "Ich habe immer gedacht, Laufen ist einfach nichts für mich. Doch heute weiß ich, Laufen ist die schönste Sportart der Welt."

In einem mir nicht mehr bekannten Buch lass ich den treffenden Spruch.

„Du wirst nicht alt, weil du nicht mehr laufen kannst, sondern du wirst alt, weil du nicht mehr läufst.

 

13 Gründe warum Laufen so gut ist

Es ist Zeit zu joggen 🏃


1. Laufen macht fit

Laufen ist eine der effizientesten Methoden, um deinen Körper fit zu halten. Hierbei heißt es, weniger ist mehr. Schon ein bis zwei Stunden die Woche lockeres Joggen bewirken wahre Wunder. Bereits nach wenigen Laufeinheiten wirst du merken, dass sich deine Kondition verbessert, dein Ruhepuls sinkt und im Alltag wirst du deutlich belastbarer werden. Wenn du an drei Tagen in der Woche lediglich 20 Minuten locker läufst, hat das Training bereits einen positiven Effekt. Optimales Laufen bedeutet, dass sich der Körper zu zwei Drittel der Zeit in der Luft befindet.

 

2. Laufen macht glücklich

Regelmäßiges Laufen an der frischen Luft reduziert nachgewiesen die Symptome von Depressionen und Angstzuständen. Das Glücksgefühl beim Joggen den berühmten Runner´s High zu erleben, oder einfach das tolle Gefühl nach einer Laufrunde zufrieden Zuhause anzukommen. Beim Joggen wird die Ausschüttung von Endorphinen angeregt. Das entspricht einer vergleichbaren Wirkung von natürlichen Opiaten auf das Befinden des Läufers, was auf natürliche Weise für eine ausgesprochen gute Laune sorgt.

 

3. Laufen macht gesund

Genau das durfte ich selbst erleben. Mit Asthma kam ich mit 23 Jahren beim ersten Versuch zu Laufen gerade 300 Meter weit. Durch anschließendes, regelmäßiges Lauftraining gelang es mir irgendwann 100 Kilometer weit zu joggen. Meine Verwandlung von Asthmatiker zu einem fast gesunden Menschen. Diese besonders schöne Erfahrung wünsche ich jeden Menschen.

Wer regelmäßig läuft, stärkt seine Lunge wie auch sein Herz und Kreislaufsystem. Joggen bringt deine Organe in Schwung. Du bekommst nach einigem Training mehr Luft zum Atmen und ein schnellerer Puls beim Joggen, sorgt dafür, dass dein Blut besser pulsiert und der Körper mit Sauerstoff durchflutet wird.

Eine erhöhte Teilnehmerquote am Laufen, würde wahrscheinlich zu erheblichen Verbesserungen der Gesundheit und Langlebigkeit der Bevölkerung führen. Besser einmal pro Woche laufen, als kein Mal. Ich wünsche jeden die positive Erfahrung eines energetischen Laufes bei einem Sonnenaufgang.

 

4. Laufen macht schlau

Grund Nummer 4, warum Laufen so gut ist. Das Gehirn wird beim Laufen positiv beeinflusst. Durch die effektive Ganzkörperübung wird die Gehirnleistung positiv angeregt. Was zu einer besseren Leistung der Merkfähigkeit und Kreativität des Gehirns führen kann. Joggen zählt auch zu den effektiven Vorbeugungsmaßnahmen gegen Alzheimer und Demenz. Also wirkt Laufen wie ein Jungbrunnen auf die Gehirnleistung. Schluss mit Vergesslichkeit. Laufschuhe an und los. Genieße deine Zeit.

 

5. Laufen macht sexy

Ein weiterer Grund ist zu laufen ist, weil Laufen auch noch sexy macht.

Alle Bereiche des Körpers werden beim Joggen besser durchblutet. Dies führt dazu, dass die Geschlechtsorgane stärker aktiviert und angeregt werden. Zusätzlich wirkt sich das Laufen positiv auf die Psyche aus, dies steigert das Lustzentrum. Ein gut trainierter Körper fühlt sich zusätzlich noch besser an und macht selbstbewusst und sexy.

 

6. Laufen hält Jung

Körperliche Aktivität verbessert unser allgemeines Wohlbefinden.

Der besondere Grund warum Laufen so gesund ist.

Läufer fühlen sich nicht nur jünger, sie sind es auch. Denn Bewegung kann den Alterungsprozess in den Chromosomen verlangsamen. Die sogenannten Telomere, die Enden der Chromosomen, sind wahrscheinlich für die Alterung des Körpers entscheidend. Sie verkürzen sich normalerweise automatisch im Laufe der Zeit. Umso langsamer sie das tun, je länger leben wir. Neue Studien belegen, dass regelmäßiges Laufen dafür sorgen kann, dass die Verkürzung der Telomere sich verlangsamen.

Laufen ist der Jungmacher schlechthin!

Dies untermauert eine Studie am Universitätsklinikum Homburg/Saar. In der belegt wurde, man könne den Organismus nicht nachweislich verjüngen, allerdings nach den Ergebnissen der Studie den Alterungsprozess sogar aufhalten.

 

7. Laufen ist gut für den Schlaf

Wer läuft erlebt den Tag allgemein intensiver und schläft in der Nacht tiefer. Deshalb sind Läufer oft besser drauf und ausgeglichener. Regelmäßiges Laufen in der Natur stärkt dein Immunsystem und reguliert, dein besseres schlaf Erlebnis! Wer kennt nicht den tiefen Schlaf nach einen körperlich anstrengenden Tag. Vor dem Schlafen gehen noch eine ruhige Runde Lauftraining am Abend tut mir persönliche sehr gut. Danach ein warmes Bad und dann so richtig ausgeglichen und müde ins Bett um in einem tiefen Schlaf zu gleiten.

 

8. Laufen gibt den Körper Energie

Obwohl beim Training viele Kalorien verbrannt werden und du dich unmittelbar danach erschöpft fühlst, wird dich ein Energieschub nach der Regenerationsphase beflügeln. Deine Vitalkapazität steigert sich wesentlich! Ich erlebe dies immer wieder, bei meiner Vorbereitung zum Marathon. Wenn ich nach 12 Wochen Trainings, bei der selben Puls Zahl wesentlich schneller laufen kann als zum Anfang des Trainings. Hierzu sei noch gesagt, dass man festgestellt hat, dass der Körper ganz von selbst, in einen längeren Trainingszeitraum, zu einer bis zu 30 % effektiveren Leistung fähig ist.

 

9. Laufen ist gut für Knochen und Gelenke

Laufen ist so gesund, weil dadurch stärkere Knochen und Gelenke entstehen, als beim Ausruhen auf dem Sofa. Wer hätte das gedacht? Laufen erhöht die Knochendichte und vermindert das Risiko, an Arthrose und Osteoporose zu erkranken. Studien zeigen, dass schon zwei Mal die Woche 15 bis 30 Minuten lockeres Joggen dazu ausreichen. Zusätzlich stärkt Joggen die Knie und durch den erhöhten Sauerstofffluss reduzieren sich dabei noch die körpereigenen Giftstoffe.

Zusätzlich wirkt Joggen positiv auf das Knorpelgewebe. Durch die Belastung des Laufens werden die Bänder und Sehnen des Körpers nicht wie so oft behauptet geschädigt, sondern sogar gestärkt. Natürlich ist hierbei zu beachten, dass eine gesunde Balance von Belastung und Entlastung notwendig ist.

 

10. Laufen ist einfach

Natürlich, dass kann jeder, einen Fuß vor den anderen, das Ganze noch etwas schneller, bis man anfängt vom Boden abzuheben. Das nennt sich dann Laufen. Um eine Runde zu Joggen, brauchst du eigentlich nicht mal Laufschuhe, auch keine besonderen Laufsachen. Ich bin früher öfter in meiner Straßen Kleidung nach der Disco Nachhause gejoggt. Ist wirklich kein großes Problem und tat mir richtig gut so ein paar Kilometer zu joggen. Ok, Laufschuhe und lockere Bekleidung sind schon besser angebracht. Dann kann es allerdings auch schon losgehen. 

Besser erst mal eine Runde joggen, als erst neue Laufsachen kaufen und dann keine Zeit mehr haben zum Laufen. 😂


Jedes Kind kann Laufen  👶 

Laufen lernt jedes Kind und auch du kannst es noch. Überall kannst du laufen, ob in einer Stadt, auf dem Land, in den Bergen, am See, im Wald, nach der Arbeit in den Ferien. Zu jeder Tageszeit und zu jeder Jahreszeit. Einfach super. Du brauchst keine Geräte und keinen Raum, allein oder zu tausenden. Welche andere Sportart lässt sich mit so wenig Aufwand, immer und überall umsetzen? Ach ja, es funktioniert auch im Schnee, im Wasser, in der Wüste und wahrscheinlich auch im Weltall. Einfach mal laufen gehen, egal wann und wo. 

 

11. Laufen macht schlank  💃 

Du wirst erstaunt sein, wie das Laufen deinen Appetit verändert. Nach meinen längeren Läufen habe ich auf einmal Heißhunger auf Äpfel, Orangen und Haferflocken. Dieses Phänomen erlebe ich immer wieder. Der Körper zeigt uns was er braucht. Ich habe viele Läufer kennengelernt, die mir die selbe Erfahrung bei sich bestätigt haben. Es ist doch so einfach: Während des Laufens setzt du deutlich mehr Kalorien um als beim Gehen, Fahrradfahren oder Walken. Wenn du also bei gleich großer Nahrungsaufnahme dreimal die Woche 30 Minuten läufst und nicht mehr isst als sonst, wirst du ganz natürlich an Gewicht verlieren. Bei 3 x die Woche 60 Minuten werden dabei umso mehr Kalorien verbrannt.

Sogar im Schlaf werden nach dem Joggen noch vermehrt Kalorien verbraten.

Dass geniale ist, wenn du dein Gewicht halten darfst, kannst du unbedenklich auch mehr Essen nach dem Laufen. Natürlich ist es sehr von Vorteil dabei auf eine hochwertige Nahrung zu achten. Kleine Belohnungen gönne ich mir allerdings gerne nach dem Sport.  🍓 

 

12. Laufen kann dein Leben verlängern

Wer regelmäßig laufen geht, hat im Vergleich zu Nicht-Joggern nach einer Studie ein geringeres allgemeines Sterberisiko. Hinzu kommt, dass Lauftraining das Risiko an Herz-Kreislauf-Erkrankungen zu sterben reduziert. Und auch auf das Krebsrisiko wirkt sich der Sport positiv aus. Diese Vorteile wurden sogar bei denjenigen festgestellt, die nur einmal pro Woche oder weniger als 50 Minuten pro Woche laufen gehen.

Wenig zu joggen ist besser als gar nicht zu joggen

Die Schlussfolgerung: Weniger zu laufen ist besser als gar nicht zu laufen. Die Forscher fanden dabei allerdings keine Hinweise darauf, dass durch eine höhere Laufdosis der Nutzen in Bezug auf die Lebenserwartung zunimmt. Es spricht allerdings auch nichts dagegen, öfter und länger joggen zu gehen.

 

13. Laufen ist Meditation pur

Wenn du nach einem anstrengenden Tag deine Laufschuhe schnürst und voller Freude durch die Natur läufst, kannst du erleben, wie deine Seele sich so richtig entspannt. Jeder Schritt bringt dich weiter weg vom Stress des Alltags und tiefer in eine meditative Ruhe. In einem synchronen Bewegungsablauf verschmilzt du langsam mit der Natur und vergisst die Zeit. Vergessen ist der anstrengende Arbeitsalltag, der Stress und Bewegungsmangel des Tages sind Vergangenheit. Laufen kann enorm effektiv sein. Dabei wird sogar nachweislich das Haupt-Stresshormon Cortisol im Körper abgebaut. Was dadurch die Wirkung auf den Läufer haben kann, zu einem entspannten Geist zurückzufinden. „Eine Stunde in der Woche laufen, das wirkt so gut wie 100 Milligramm Betablocker jeden Tag“, sagt Thomas Tölle.

 

Meditative Erlebnisse beim Joggen

Dazu eine Passage aus meinem Buch Bewegung wirkt Wunder, wie ich selbst das Laufen oft erlebe.
Dieser Abschnitt beschreibt sehr gut, die Erfahrung eines meditativen Laufes.

Wie genieße ich die Zeit beim Laufen, wo mein Atem immer ruhiger wird, ich in meinen Gedanken versinke und meine Wahrnehmung sich vertieft. Mein Denken tritt dabei immer mehr und mehr in den Hintergrund, bis es irgendwann ganz ruhig wird in mir und ich eine tiefe Zufriedenheit spüre. Alles fühlt sich gut an. Ich erlebe ein unbeschreiblich gutes Gefühl voller Liebe und Glück. Es ist, als wäre die Welt um mich herum in Liebe und Harmonie gehüllt. Ich fühle, wie jede Körperzelle mit Energie durchflutet wird und die Zeit existiert nicht mehr. Einfach traumhaft – ein Moment im Paradies. Ob joggend oder gehend, mir gibt die Natur immer wieder Ruhe und Kraft. Der Wald, die Berge, das Meer, der See, der Fluss, sie alle geben mir die Kraft zum Leben.

 

„Ich ging im Walde so für mich hin.
Und nichts zu suchen, das war mein Sinn“
(Johann Wolfgang von Goethe)

 

Dauerstress ist der Hauptgrund für sehr viele Krankheiten. Wie gut ist es da, hin und wieder die ganze Anspannung des Tages während eines Laufes abzubauen und hinter sich zu lassen. Einfach herrlich, sich nach jedem Schritt freier zu fühlen und anschließend bei einer heißen Dusche oder einem wohltuenden Bad in der Badewanne zu entspannen und neue Lebensgeister zu wecken – am besten noch mit geschlossenen Augen bei Kerzenschein. Laufen ist einfach wunderbar und so erholsam für Körper, Geist und Seele.

 

 

Zusammenfassende Worte, warum Laufen so gut ist.

Es mag zum Anfang etwas holprig sein, doch wer anfängt zu laufen und durchhält, wird schon nach einigen Wochen Veränderungen in seiner Leistung und Zufriedenheit feststellen. Wichtig ist dabei die Intensität des Laufens langsam aber stetig zu steigern. Wesentlich stärker wird der Vergleich der Leistung zum Anfang garantiert nach einem halben Jahr ausfallen. Ganz zu schweigen von der Leistungssteigerung nach einigen Jahren des Joggens.

Laufen so erleben wie es ist: Leicht und beflügelnd zu schweben. Dieser großartige Moment entspricht den sagenumwobenen Runner´s High. Das besondere Glücksgefühl, welches den Körper ähnlich einer Glücksfontäne durchströmt. 

 

Wer läuft kann Wunder der Heilung erleben

Ich selbst ahnte im Alter von 23 nicht im Traum, dass es mir irgendwann gelingen könne 100 Kilometern weit zu Laufen.
Heute weiß ich wie es sich anfühlt nach einem 100 Kilometer Lauf, im Ziel, in die Arme der Frau die man liebt zu schweben.  😍 
Vergessen ist dann für ein kurzen Moment alle Mühe und die Gewissheit ist erhärtet sich, dass nur unsere Gedanken uns unsere Grenzen setzen können.

Sicherlich müssen 100 Kilometer weit laufen nicht dein erstes Ziel sein, wenn du bis heute nicht gelaufen bist. Allerdings wirst du wie gesagt nicht der erste sein, der als nicht Läufer in einigen Jahren die Erfahrung einen Marathon Laufes machst und irgendwann sogar bei dem 100 Kilometerlauf in Biel selbst ins Ziel einläufst. Nur dein eigener Wille kann dir Grenzen setzen.

 

 

Ich wünsche dir die Kraft und Entschlossenheit, die in dir angelegte Begabung des Fliegens beim Laufen zu entfalten.

Hierzu als zusätzliche Motivation zum Fliegen, mein Buch „*Bewegung wirkt Wunder“ 

Laufen ist so wundervoll. Du musst es nur tun, um es zu erfahren.

Fang an zu laufen. Es lohnt sich.

 

Herzliche Grüße
dein Lebens-Motivator.
Björn Witt

Björn und seine treue Hundebegleiterin Enya machen eine Pause beim Joggen durch die Berge in Süd-Tirol  😍

Björn Witt laufen mit Hund in den Bergen

Die mit Sternchen (*) gekennzeichneten Verweise sind sogenannte Provision-Links. Wenn du auf so einen Verweislink klickst und über diesen Link einkaufst, bekomme ich von deinem Einkauf eine Provision. Für dich verändert sich der Preis nicht. [Quelle: affima.de]